Kategorie: Aufbruch C Allgemein

Verkauf unseres Landes stoppen!

Verkauf unseres Landes stoppen!

Als Bürger dieses Landes brauchen wir Straßen, Schulen, Krankenhäuser, Trinkwasserversorgung, öffentliche Verkehrsmittel und Wohnraum der bezahlbar ist. Dies alles sind Dinge der Daseinsvorsorge und müssen, egal wieviel Geld dem Einzelnen zur Verfügung steht, für jeden bezahlbar bleiben.

Wir als Bürger wollen es ja nicht „kostenlos“ zu Verfügung haben, deswegen zahlen wie auch durch eine Vielzahl von Steuern. AUFBRUCH C setzt sich dafür ein, dass diese Gemeingüter die uns alle gehören von der Wirtschaft nicht zur Gewinnmaximierung missbraucht werden, sondern zu erschwinglichen Preisen bereitgestellt werden.

Jens Köhler

Auch das Team in Bad Salzuflen tritt zur Kommunalwahl an!

Auch das Team in Bad Salzuflen tritt zur Kommunalwahl an!

AUFBRUCH C in Bad Salzuflen strebt in den Stadtrat

Nach Detmold und Lage soll nun auch Bad Salzuflen mindestens einen Stadtrat von AUFBRUCH C stellen. Dieses Ziel für die Kommunalwahl hat der Stadtverband Bad Salzuflen unter der Leitung von Claus Preuss ausgegeben. Ab sofort beginnen die Vorbereitungen, zunächst für die Wahlzulassung.

(Bild von links: Ralf Ludwig, Jonathan Fiedler, Claus Preuss)

Neue Aktive bei AUFBRUCH C

Neue Aktive bei AUFBRUCH C

Verstärkung  für das Wahljahr

Mit Thomas Assmann (39, links) und Wilhelm Schall (30, rechts) heißen wir zwei Mitglieder herzlich willkommen, die für AUFBRUCH C in die aktive Politik einsteigen. Thomas ist bereits engagiert im Stadtrat in Lage – und auch Wilhelm (Willi) unterstützt seit einigen Wochen das Team in Detmold.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung zweier noch junger und sehr motivierter Kollegen. Das wird uns in diesem Wahljahr (Kommunalwahl im September) sehr helfen.

Sollten auch Sie Interesse haben uns für die Wahl zu unterstützen oder sogar Aktive(r) zu werden, so sprechen Sie uns gerne an. Politik ist spannend, lokales Engagement unbestritten wichtig. Wir freuen uns auf Sie!

AUFBRUCH C Redaktion

Wir wünschen Ihnen wunderbare Weihnachtsfeiertage!

Wir wünschen Ihnen wunderbare Weihnachtsfeiertage!

Wir alle von AUFBRUCH C, der Vorstand, die Stadträte und Vertreter der Ortsverbände wünschen unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Lippe friedliche und besinnliche Weihnachten und ein gesundes und positiv ereignisreiches Jahr 2020. Wir sind in Gedanken aber auch bei denjenigen die Schlimmes erlebt haben, denen es nicht gut geht oder die einsam sind. Ihnen wünschen wir besonders, dass sich Mitmenschen finden die Trost spenden oder Sie zu Gemeinschaft einladen. In unserem Land sollte keiner sich selbst überlassen bleiben.

Wir selbst blicken zurück auf ein spannendes Jahr, mit neuen Mitgliedern und mit Menschen die hinzu kamen um unsere politische Arbeit zu unterstützen. Wir haben insbesondere in den Räten hart gearbeitet um unsere Werte für die Menschen in Lippe einzusetzen. Wir wollen uns, zusammen mit IHNEN, im neuen Jahr noch intensiver austauschen damit wir erfahren, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Dazu haben wir auch ein Wahlprogramm entwickelt welches grundsätzlich ausdrückt für was wir als Partei stehen. Und das wird noch mit Leben gefüllt. Und wenn SIE uns dabei helfen, mit Ratschlägen oder sogar aktiver Unterstützung, so sind wir ganz gewiss, dass wir gemeinsam auch die Kommunalwahl 2020 erfolgreich bestreiten – und uns damit noch besser für die Menschen in Lippe einsetzen können.

In diesem Sinne: Ihnen und Ihren Familien wünschen wir gesegnete Festtage!

Herzliche Grüße von

AUFBRUCH C

Dank an alle ehrenamtlich Aktiven!

Dank an alle ehrenamtlich Aktiven!

Heute ist der „Internationale Tag des Ehrenamtes 2019“

AUFBRUCH C erinnert gerne an alle Menschen die in sozialen, sportlichen, politischen und anderen Bereichen Ehrenämter übernehmen und damit zum Funktionieren unserer Gesellschaft beitragen. Man darf nicht vergessen, dass teilweise sogar Aufgaben übernommen werden, denen der Staat wegen administrativer Hürden und Budgetmangel nicht nachkommen kann oder will.  Dafür ein herzliches DANKE!

Wir setzen uns dafür ein, dass diese unentgeltlichen Tätigkeiten in der Freizeit zumindest in der Form honoriert werden, dass zum Beispiel Freibeträge bei der Einkommenssteuer eingerichtet werden. Und natürlich auch, dass Ausbildungskosten für Ehrenämter steuerlich absetzbar sind!

Kinderrechte ins Grundgesetz, aber nicht ohne Elternrechte!

Kinderrechte ins Grundgesetz, aber nicht ohne Elternrechte!

Die Rechte der Kinder sollen im Grundgesetz verankert werden. Dazu hat eine Arbeitsgruppe des Bundestages drei Vorschläge erarbeitet, die als Grundlage zur Grundgesetzänderung dienen soll. Wir als Partei AUFBRUCH C haben als Ziel, dass Kinder und Jugendliche Liebe von ihren Eltern erfahren, ernst genommen und gefördert werden.

Deswegen befürworten wir grundsätzlich die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetzt. Aus unserer Sicht fehlt aber der wichtigsten Aspekte, der für Kinder von Bedeutung ist, nämlich die Beziehung zu den Eltern und ihrer Familie. Für die Kinder sind die Eltern die wichtigsten Bezugspersonen. Sie haben die Verantwortung für ihre Kinder. Wenn die Eltern nicht in der Lage sind ihre Verantwortung wahrzunehmen muss der Staat eingreifen. Dies sollte aber die absolute Ausnahme bleiben. Wir fordern, dass solche Eltern Hilfestellung erfahren und befähigt werden werden, dass sie „gute“ Eltern sein können.

Unsere Überzeugung ist, dass der Staat Eltern nicht ersetzen kann und auch nicht darf!

 

Deswegen lehnen wir als AUFBRUCH C die drei Vorschläge zur Änderung des Grundgesetzes ab:

Erste Variante

Jedes Kind hat das Recht auf Achtung und Schutz seiner Grundrechte einschließlich seines Rechts auf Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit in der sozialen Gemeinschaft. Das Wohl des Kindes ist bei allem staatlichen Handeln, das es unmittelbar in seinen Rechten betrifft, angemessen zu berücksichtigen. Jedes Kind hat bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen, einen Anspruch auf rechtliches Gehör.

Zweite Variante

Jedes Kind hat das Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner Grundrechte einschließlich seines Rechts auf Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit in der sozialen Gemeinschaft. Das Wohl des Kindes ist bei allem staatlichen Handeln, das es unmittelbar in seinen Rechten betrifft, wesentlich zu berücksichtigen. Jedes Kind hat bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen, einen Anspruch auf rechtliches Gehör.

Dritte Variante

Jedes Kind hat ein Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner Grundrechte einschließlich seines Rechts auf Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit in der sozialen Gemeinschaft. Das Wohl des Kindes ist bei allem staatlichen Handeln, das Kinder betrifft, vorrangig zu berücksichtigen. Jedes Kind hat bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen, einen Anspruch auf Gehör und auf Berücksichtigung seiner Meinung entsprechend seinem Alter und seiner Reife.

Jens Köhler, Detmold

Hier der komplette Abschlussbericht der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Kinderrechte ins Grundgesetz“

Abschlussbericht Kinderrechte Arbeitsgruppe

Wir suchen Kandidaten für 2020

Wir suchen Kandidaten für 2020

Raus aus der Meckerecke – rein in die aktive politische Gestaltung

AUFBRUCH C wird bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr in etlichen Städten und Gemeinden antreten. Dazu erstellen wir Kandidatenlisten. Wir möchten Bürgern die sich aktiv einbringen wollen die Gelegenheit geben, mit uns ins Gespräch zu kommen und sich für einen Platz auf der Kandidatenliste für die Wahl zu bewerben. Falls Du in Lippe wohnst, zum Beispiel in Detmold, Lage, Lemgo, Bad Salzuflen oder auch Augustdorf und Dir vorstellen kannst, Dich für Deine Stadt selbst mit einzubringen, dann kannst Du dies bei uns ohne große bürokratische Hürden auch tun. Wir wollen das Leben für die Menschen der Region sozial gerecht gestalten und uns für die positive Entwicklung von Lippe einsetzen. Und wir freuen uns über jeden der sich persönlich mit konstruktiven Beiträgen einbringt.

Melde Dich gerne bei uns über info@aufbruch-c.de

Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

ÖPNV Flatrate in Augsburg

ÖPNV Flatrate in Augsburg

Die Stadt Augsburg ist die erste Stadt in Deutschland die eine ÖPNV- (Öffentlicher Personen Nahverkehr) Flatrate einführt

Bus, Leihrad, Carsharing – in Augsburg können Bürger das alles künftig für einen Festpreis bekommen. Es gibt die Möglichkeit zwischen zwei Paketen zu wählen.

Flat S für 79 Euro im Monat:

unbegrenzte Fahrten mit den Bussen 30 Minuten Fahrt mehrmals am Tag Carsharing bis 15 Stunden bzw. 150 km

Flat M für 109 Euro im Monat:

unbegrenzte Fahrten mit den Bussen 30 Minuten Fahrt mehrmals am Tag Carsharing bis 30 Stunden mit unbegrenzten Kilometer.

Eine ÖPNV Flatrate wäre auch für Lippe sinnvoll!

siehe auch: https://www.sw-augsburg.de/mobil-flat/

Pflege-Entlastung: SO geht Sozialstaat

Pflege-Entlastung: SO geht Sozialstaat

Kinder mussten sich bislang an den Kosten für pflegebedürftige Elternteile beteiligen. Dies ist nun erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von EUR 100.000 möglich.

Das sieht das Angehörigen-Entlastungsgesetz vor, das am Mittwoch im Bundeskabinett beschlossen wurde.

Weitere Beschlüsse im Zusammenhang mit dem Angehörigen-Entlastungsgesetz betreffen vor allem Erleichterungen für Menschen mit Behinderungen:

-dauerhafte und flächendeckende Sicherung eines von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängigen Beratungsangebotes für Menschen mit Behinderungen oder drohenden Behinderungen und ihren Angehörigen. Dies soll die Menschen dabei unterstützen, ihre individuellen Bedürfnisse und Teilhabeziele auch mit bzw. trotz Beeinträchtigung verwirklichen zu können.

-Leistungen zur beruflichen Bildung gibt es nun auch bei einer regulären betrieblichen Ausbildung oder eine Fachpraktikerausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt, nicht mehr nur bei einer Ausbildung bei Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

-Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

AUFBRUCH C steht dafür ein, Familien zu entlasten und Menschen mit Behinderungen mehr Chancen für ihr Leben einzuräumen. Daher ist dieses Gesetz ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Klimaschutz – und die Begrenztheit von Ein-Themen-Parteien

Klimaschutz – und die Begrenztheit von Ein-Themen-Parteien

Wieder ein (aktuelles) Beispiel dafür, warum Ein-Themen-Parteien doch eigentlich nicht wählbar sein sollten. Neben der Forderung (aus Klimaschutzgründen), dass mehr Verkehr, vor allem Güter, auf die Schienen verlagert werden sollen und das Schienennetz dementsprechend (zu Recht) ausgebaut werden muss, sollen nun auch die Inlandsflüge dran glauben, weil sie besonders klimaschädlich wären. 

Einfach mal alles reinpacken was zum Thema Klima passen könnte. Und weil es als Headline gerade so schön in der Bevölkerung ankommt. Wählbar scheint derzeit nur wer das Klima retten will. Mit allen, teils absurden, Mitteln.

So ist es eben, wenn man politisch eigentlich nur ein Thema hat. Zum Faktencheck:

  1. Der Inlandsflugverkehr macht weniger als 0,5% der CO2 Belastung bei uns aus! Spielt also bei weitem keine so dramatische Rolle wie man uns glauben machen möchte.
  2. Schafft man ihn ab, werden z.B. Zubringerflüge einfach umgeleitet. Statt von Hamburg über München nach Shanghai, fliegt man eben von Hamburg über Amsterdam oder Dubai nach China. Es bringt also keinen großen Vorteil für das Weltklima. 
  3. Es belastet die Wirtschaft, weil vor allem Geschäftsleute Inlandsflüge nutzen. Würden diese abgeschafft, fahren nicht alle plötzlich mit dem Zug, es kommt auch wieder mehr Verkehr auf die Strasse. 
  4. Egal ob Auto oder Zug – Geschäftsleute können oft keine Ein-Tages-Reisen mehr machen, so sind erhöhte Kosten durch Übernachtungen eine Belastung für Unternehmen, der Zeitaufwand ist größer und die Familien haben Mutter oder Vater abends nicht zu Hause.

Also macht es Sinn, bei der Klimadebatte auch die Folgen von Entscheidungen zu berücksichtigen. Wirtschaftliche und selbst familiäre Aspekte spielen ebenfalls eine Rolle. Über das Klima zu reden und endlich entsprechende Maßnahmen zu ergreifen ist wichtig. Bitte aber unter Berücksichtigung aller Nebenfaktoren!